Sportverein Dedensen

Berichte

Neuer Leichtathletik-Trainer

Zufrieden hat Torsten Vetter den Übungsleiter in der Leichtathletik-Sparte an Martin Dreyer weitergegeben. Die letzten Jahre hat sich diese kleine Gruppe des SV Dedensen wieder in Richtung Leichtathletik entwickelt. Es konnten junge Athleten aus Dedensen und Almhorst für diesen vielseitigen Sport motiviert werden. Mit Martin sowie weiterhin mit Joachim und Björn wird es gewiss einen weiteren Schub geben.




Auch 2014 wieder erfolgreich beim Bambini-Lauf und Mittsommerlauf in Wunstorf

Wie in den vergangenen zwei Jahren gab es auch 2014 erfolgreiche Teilnahmen beim Bambini-Lauf in Wunstorf. Mit einem dritten und fünften Platz für die Jahrgänge 2009 und 2008 liefen erstmalig Mädchen des SV Dedensen die Stadionrunde sehr gut mit. Der sechste Platz des Jungen-Jahrganges 2006 und die Plätze zwei, fünf und sechs des 2005-er Jahrgangs zeigten, dass die Leichtathleten aus Dedensen sehr gut mithalten können im Vergleich der Läufer von größeren Vereinen.




Sport bis Mitternacht (16.11.2013)

Als Übergang von der Freiluft- zur Hallensaison hat sich die Leichtathletik-Sparte des SV Dedensen mit einer Sportnacht eingestimmt. Am Samstag, den 16. November trafen sich 14 junge Leichtathleten mit ihren Übungsleitern abends in der Sporthalle. Mit Staffel-Wettbewerben und Bewegungsspielen konnte dem Bewegungsdrang freiem Lauf gegeben werden. Als Stärkung waren zwei große Pizzen angesagt. Eine Nachtwanderung trug dazu bei, dass das Abendbrot nicht allzu schwer im Bauch lag. An ein Nachhause gehen wurde nicht gedacht, weil eine Übernachtung in der Sporthalle als spannender Höhepunkt schon seit Wochen von den Athleten gewünscht wurde. So kehrte ab Mitternacht für einige Stunden Ruhe auf dem Parkett ein. Mit einem gemeinsamen Frühstück und dem obligatorischen Morgenlauf ging eine lange Nacht zu Ende.

     



     



                      



     



Sportliche Übernachtung der Leichtathleten in der Turnhalle



Starke Leistung beim Wunstorfer Bambinilauf 2013

Mit einer sehr guten Leistung haben die Leichtathleten am Bambini-Lauf 2013 in Wunstorf über die Distanz von 400 m teilgenommen. Mit Ehrgeiz, Selbstvertrauen und Stehvermögen haben sich die Läufer des SV Dedensen selbst belohnt.

Mit ersten, zweiten und dritten Plätzen konnten sich Tom Schönau, Timo Alten, Moritz Löschhorn und Jakob Vetter in die Ergebnislisten ihrer Jahrgänge platzieren. Selbst die weiteren Läufer des SVD haben sehr gut in den Starterfeldern mitgehalten und mit Leistungssprüngen gegenüber dem Vorjahr überzeugt. Hervorragend! Weitere vordere Plätze erhalten die Eltern der Aktiven für Motivation und Anfeuerung. Hervorragend auch wieder die Organisation des WV Wunstorf, die auch zeigt, dass Leichtathletik Spaß machen kann.

     



Die Teilnehmer des SV Dedensen



Das Sportabzeichen wird 100

Im Jahr 2013 wird das Deutsche Sportabzeichen (DSA) 100 Jahre alt. Kritische Analysen und Bestandsaufnahmen bestätigten die Notwendigkeit, den Sportorden einer grundlegenden Überarbeitung zu unterziehen und ihm damit wieder einen eindeutigen und unverwechselbaren Markenkern zu geben, der ihn auch für neue Zielgruppen attraktiv und somit zukunftsfähig macht.

Wann wird das DSA in Bronze, Silber oder Gold vergeben?

Der Leistungskatalog ist in vier Disziplingruppen unterteilt:
Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination.

Die jeweils in diesen Disziplingruppen erbrachten Leistungen werden mit Punkten bewertet:

Bronze = 1 Punkt
Silber = 2 Punkte
Gold = 3 Punkte.

Um das DSA zu erwerben, müssen folglich mindestens vier Leistungen (eine Disziplin je Disziplingruppe) auf der Ebene Bronze erbracht werden, d.h. Minderleistungen in einer Disziplingruppe können nicht durch Mehrleistungen in einer anderen Disziplingruppe kompensiert werden.
Wurde in den vier Disziplingruppen keine Schwimmdisziplin gewählt, ist zusätzlich noch der Nachweis der Schwimmfertigkeit zu erbringen.
Die Gesamtbewertung nach Punkten und die jeweiligen Zuordnung zu den drei Leistungsstufen des Sportabzeichens stellt sich wie folgt dar:

Deutsches Sportabzeichen Bronze = 4 - 7 Punkte
Deutsches Sportabzeichen Silber = 8 - 10 Punkte
Deutsches Sportabzeichen Gold = 11 - 12 Punkte.

Na dann. Viel Spaß und Erfolg wünscht der SV Dedensen.

Die Anforderungen für das Sportabzeichen 2013




Leichtathletikabschluss der Freiluftsaison (19.10.2012)

Die Freiluftsaison 2012 der jungen Leichtathleten des SV Dedensen ist vorüber. Am 19. Oktober 2012 veranstaltete die Leichtathletiksparte einen vereinsinternen Nachtlauf. In Form eines Staffellaufes über eine Stunde galt es Meter zu "schrubben". Nach sechzig Minuten wurden mit der kräftigen Anfeuerung der Eltern 15630 Meter, also 15,63 Kilometer zusammen gelaufen. Für 14 Mädchen und Jungen mit dem Durchschnittsalter von sieben ein halb Jahren und zwei Übungsleitern ein tolles Ergebnis. Somit hätte der Staffelstab locker Steinhude, Garbsen oder Barsinghausen geschafft. Passend dazu war das warme Herbstwetter, welches noch zum geselligen Beisammensein am Abend einlud.
Mit diesem schönen Lauf gab es im Ergebnis einen guten Höhepunkt des Jahres für die Leichtathletik-Sparte des SVD.




Vorbereitungen und Aufwärmen vor dem Start



Lauf



Teilnehmergruppe nach dem Lauf



Gemütliches Beisammensein nach dem Lauf




Unsere Leichtathleten beim Bambini-Lauf in Wunstorf

Am Samstag, dem 23. Juni 2012 haben Leichtathleten des SV Dedensen am Bambini-Lauf bei dem Volkslauf in Wunstorf teilgenommen.
Wir müssen sagen, das Ergebnis macht uns sehr stolz. Uns kam es in erster Linie nicht auf die Platzierung an, sondern Spaß, Ehrgeiz, Motivation und Begeisterung. Unsere Läufer haben alles davon gehabt. Sie waren bis in die Haarspitzen motiviert und jeder hat wirklich sein Bestes gegeben. Super wie jeder motiviert an die Startlinie gegangen ist. Super wie jeder ehrgeizig mit seinem Läuferfeld mitzog, seine Zähne zusammen gebissen hat und seinen Endspurt ins Ziel hingelegt hat. Dann noch die richtig Klasse Platzierungen. Jeder Teilnehmer hat für sich auch persönliche Erfahrungen gesammelt: Mut, Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen. Und dass es auch Spaß gemacht hat, das zeigen die Bilder.




Anton, Jakob, Timo, "Max Moorfrosch",Tim und Pascal

    

Vor dem Start

         

Individuelle Startvorbereitungen

    

Zieleinlauf



Jahresauftakt der Leichtathleten

Zum Jahresbeginn trafen sich die jungen Leichtathleten zum Gulasch. Das klingt im ersten Moment eigenartig, aber das Beisammensein mit dieser heißen Speise an der frischen Luft passte sehr gut in den Januar 2012. Nebenbei wurden Planungen für das Jahr angesprochen. So sollen die Ferien häufiger für das Training genutzt werden, ganztägige Aktionen sind geplant und der Spaß am Sport wird die Leichtathleten das ganze Jahr weiterhin begleiten.


  Am Gulaschtopf



Der Wettergott ist ein Leichtathlet

Entgegen aller Wettervorhersagen war am letzten Trainingstag der Leichtathleten das perfekte Wetter. Am Nachmittag des 30. Juni 2011 machte der Regen eine Pause, die die jungen Athleten vor den Ferien nochmals nutzten. Weitsprung, 800 m-Lauf und 50 m- Sprint stand auf dem Programm. Dazu Baseball, was Werfen und Sprint kombiniert, als kleine Abwechslung. Optimistisch gehen wir das Leistungsziel der Sportabzeichen für 8/9-jährige im zweiten Halbjahr an, aber bis dahin erst einmal schöne erholsame Sommerferien.

Die kleine Stammtruppe der Leichtathletik-Kinder des SV Dedensen, lädt interessierte Kinder zum Mitzumachen ein. Hier kann jeder Spaß, Ehrgeiz und Sport erleben. In kleinen Teams können die Kinder ihr Talent trainieren und ihre eigene sportliche Leistung messen, weil in der Leichtathletik keiner ausgewechselt werden kann. So freuen wir uns auf den ersten Trainings-Donnerstag nach den Sommerferien, den 18. August 2011.



  Schöne Sommerferien



Die ersten Sportabzeichen sind das Ziel ...

der achtjährigen Leichtathleten. Das Wetter lässt es bisher zu, um die sportlichen Leistungen zu verbessern. An der Weitsprunganlage sind die Kinder kaum zu bremsen. Die Weite für das Sportabzeichen sind 2,40 m, was in diesem Jahr gewiss erreichbar ist. Auch die 4 Minuten und 50 Sekunden bei den Jungen im 800-m-Lauf sind realistisch.

Der Ehrgeiz der Großen springt auf die Jüngeren über, so dass die Leichtathleten eine sportliche Perspektive in Dedensen haben können.



800-Meter-Lauf







Weitsprungtraining für das Sportabzeichen


Start in die Freiluftsaison

Das Wetter hat es zugelassen, dass die jungen Leichtathleten nach den Osterferien ihr Training Open Air durchführen. Erstmalig wird dabei die Kondition auf der 400 m Runde getestet. Schwerpunkt sollen in diesem Jahr die Anforderungen des Sportabzeichens für die ab 8-jährigen sein.

Damit die Lust am Sport bleibt, wollen wir auch die Weitsprunganlage auffrischen. Denn da haben derzeit die Kinder Ehrgeiz, ihre eigenen Bestleistungen zu überbieten.





Lauftraining auf dem Sportplatz



Wurftraining



Hochsprung



Winterzeit - Hallenzeit

In der kälteren Jahreszeit findet unser Leichtathletik in der Halle statt.
Derzeit sind wir bei den Anfängen des Hochsprung, trainieren Wurf- und Sprintstarttechniken. Aber auch Ausdauertraining gehört zu unserem Programm.
Wir haben begonnen auch Handball, Basketball, Badminton, Schlagball usw. zu spielen. Es zeigt den Kindern die Bandbreite des Sportes, eine Abwechslung die Spaß macht und es spornt das Grundtraining im Leichtathletik an.



Startaufstellung beim Sprint



Hochsprung


Schnee und Kälte hält uns aber auch nicht zurück. Schlittenziehen und Schneeballschlacht kommt alles unserem Sport zu Gute. Und wer schon einmal im tiefen Schnee gelaufen ist, weiß was das für Kraft- und Konditionstraining ist.



"Konditionstraining" im Schnee


Es zeigt, dass verschiedene Disziplinen und Übungen des Leichtathletik sich in verschiedensten Spielen und Beschäftigungen wieder finden. Deshalb hat unser Training Sinn und seinen eigenen Reiz.


Leichtathletik- Sommerspiele des SV Dedensen

Ja es waren richtige Sommerspiele wie es geschrieben steht. Im sommerlichen Bilderbuchwetter des 29. Juli 2010 veranstaltete die Sparte Leichtathletik des SV Dedensen ihre ersten Sommerspiele.

Mit Sport, Spiel und Spaß haben die fünf- bis neunjährigen Kinder einen heißen Tag verbracht. An solchen Tagen ist das richtige Maß an Bewegung, Getränken und Sonnenschutz das Wichtigste. Sportlich wurde morgens begonnen mit 3 bzw. 5 Minuten Zeitlauf, Weitsprung und Weitwurf und später mit 30 und 60 Meter Sprint. In den verschiedenen Altersgruppen wurden Ergebnisse erreicht, die als erste Werte auf einer Besten-Tafel für Anerkennung und Ansporn dienen werden. Unsere jungen Leichtathleten gaben trotz der Hitze ihr Bestes und zeigten in welchen Disziplinen ihre persönlichen Talente liegen. Es wird sich zeigen, dass sich mehr Zeit zum trainieren in den Einzel-Disziplinen lohnen werden.

Die Kinder nutzten jede Möglichkeit, um unter die Bewässerungsanlage des Sportplatzes zu kommen und genossen das erfrischende Nass. Auch wurde am Nachmittag der Schatten der Bäume genutzt, um Indiaca zu spielen.

Das Resümee: Die Kinder fanden den Tag: Toll, die Eltern meinten: Gute Idee und die Veranstalter planen somit schon die Leichtathletik-Sommerspiele 2011. Und nun erst einmal: Schöne Ferien und bis zum 5. August um 15 Uhr.





Die Leichtathletik-Gruppe beim Sommerfest



Weitsprung



Spiele im Schatten