Sportverein Dedensen

Entwicklung der Wandersparte im Sportverein Dedensen

1988 wurde die Sparte Wandern damals als jüngste Sparte ins Leben gerufen. Schon vorher hatten sich Vereinsmitglieder zusammengetan, um zu Wandern und die schöne Umgebung zu erkunden. Doch nun hatte der Verein das Wandern unter sein Dach gestellt. Von diesem Termin an hatte die Wandersparte einen regen Zulauf und konnte von Jahr zu Jahr seine Aktivitäten steigern. Nachdem in der Bevölkerung Bewegen und Wandern als gesundheitsfördernde Aktion einen breiten Zuspruch erhielt, waren es besonders die älteren Vereinsmitglieder, die sich organisiert dem Wandern widmen wollten.

Zu den Anfahrtsorten der Wanderungen wurden und werden überwiegend öffentliche Verkehrsmittel benutzt. Können Ziele nicht mit den Öffis erreicht werden, wird auch schon mal das Auto aus der Garage geholt und Fahrgemeinschaften gebildet. Zweimal im Jahr kommt auch das bewährte Fahrrad zu Ehren. Diese Touren werden von Walter Rieger ausgearbeitet, können von jedem gefahren werden und haben eine Streckenlänge von zirka 50 Kilometern.

Alle Wanderungen und Radtouren erfolgen in unserer näheren Umgebung als da sind Deister, Süntel, Leinebergland, Weserbergland, Harz und Heide sowie selbstverständlich am Anfang eines jeden Jahres eine in die Landeshauptstadt. Besteht Bedarf unter dem Wanderfreunden, wird in jedem Jahr auch eine größere Fahrt unternommen, die dann über eine Woche geht. Hinzu kommt manchmal die Fahrt zu einer interessanten Firmenbesichtigung oder ein Museumsbesuch.

Bei den Wanderungen hat es sich herausgestellt, dass sie nicht mehr als 17 Kilometer betragen sollen. Auch sollte das durchwanderte Gelände nicht allzu schwierig sein. Anstrengungen können selbstverständlich vorkommen und hier sollte der langsamste Teilnehmer die Geschwindigkeit vorgeben. Keiner soll überfordert werden. Als Ausgleich werden für alle die Pausen zur Regeneration schon mal verlängert oder die Wanderzeit wird verändert.

Teilnehmen können alle, die am Wandern Spass haben. Die Wandertermine werden durch die örtliche Presse (Leine-Zeitung und Wunstorfer Stadtanzeiger) bekannt gemacht. Wanderfreunde erhalten am Schluss einer Wanderung einen Handzettel mit den Bekanntmachungen für die nächste Wanderung. Desweiteren wird im Aushangkasten des Vereins an der Sporthalle und auf der Homepageseite auf die Termine und andere Bekanntmachungen aufmerksam gemacht.